Echte Dream Girls!

Bei der Oskar-Verleihung war Dreamgirls mit drei Liedern dabei. Die fand ich gut und hab mir darum den Film angeguckt. Da habe ich gemerkt, dass die Lieder gar nicht so Hintergrundmusik sind, wie man das normal von so Filmen kennt, sondern von den Darstellern gesungen wurden, statt zu sprechen. Also wie in so ner Oper. Am Anfang war das noch sehr wenig, aber so ab der Hälfte des Films dann immer mehr, da haben die dann fast nur noch gesungen.

In dem Film geht es um eine Girlband, die Erfolg haben will und dazu einen Produzenten haben, der mit den Girls auch rummacht. Die eine ist aber zu dick und macht darum Probleme, später kann sie dann aber ganz toll singen. Ich fand die Kostüme etwas komisch, die haben total alt gewirkt, frag mich wo die die herhaben, da hätts bestimmt was schickeres gegeben. Sonst war der Film aber gut, da war sogar Eddie Murphy dabei, aber nicht so lustig wie sonst immer. Irgendwie war das wohl nicht sein Tag.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s